Ingunn Micksche | Assistentin

Als jüngstes Kind 1978 in eine Großfamilie hineingeboren, durfte ich, genau wie meine sechs älteren Geschwister den Waldorf Kindergarten und zwölf Jahre Waldorfschule in Mauer besuchen. Ich hatte eine freie, naturverbundene Kindheit. Gemäß meiner Begabungen beschäftigte ich mich nach der Schulzeit mit Tanz, Theater und in sozialen und körpertherapeutischen Bereichen. Stets steht bei mir der Mensch im Vordergrund und ich bin gerne offen für Gespräche.

 

Mit der Geburt meiner Tochter entschloss ich mich, ganz für meine Familie da zu sein. Es folgten im Zweijahrestakt noch zwei Buben und so war ich schließlich fast zehn Jahre zu Hause und habe diese Zeit mit all den Höhen und Tiefen sehr genossen.

 

Im Waldorf Kindergarten anzufangen, war für mich eine leichte Entscheidung. Es ist wie nach Hause zu kommen. Wenn ich frühmorgens die Tür zum Kindergarten öffne, duftet alles so wunderbar nach Holz und Wachs und nach Getreide. Es sind die gleichen Gerüche und Farben, die gleichen Empfindungen die aufsteigen, die ich so wohlig aus meiner eigenen Kindheit in Erinnerung habe. Hier im Waldorf Kindergarten Mödling habe ich ein tolles, vielfältiges, vertrauensvolles und facettenreiches Team um mich und darf mit diesem die Kinder in ihrem Erleben, Spielen und ihrer Neugier begleiten, beobachten und unterstützen. Die Arbeit mit Kindern fordert einen auf, innerlich wie äußerlich beweglich zu bleiben, mit sich verbunden zu bleiben und den Humor einzuladen. Das gefällt mir und daran lerne ich!

 

In meiner Freizeit bin ich am allerliebsten mit meinem Mann, meinen Kindern und meinem Hund in der Natur unterwegs. Sei es beim Wandern und spazieren oder radfahren. Gut ist es, wenn diese Ausflüge mit einer herrlichen Mehlspeise als Belohnung enden.

 

Man findet mich gelegentlich auch Nächte lang hinter der Nähmaschine oder an der Filznadel. Außerdem liebe ich schöne Filme und Bücher.....aber nur, wenn sie auch ein Happy End haben!